Einachsiger Miniatur-Kraftsensor mit 5 mm Durchmesser

Forschung

Die Forschung am IMT beschäftigt sich mit Geräten, Systemen aber auch Komponenten für medizinische Assistenzsysteme.
[Foto: Carsten Neupert]

Wir beschäftigen uns am IMT mit allen die Ärztin oder den Arzt aber auch die betroffenen Patientinnen und Patienten unterstützende Systeme wie beispielsweise zur Rehabilitation, Instrumente und Endeffektoren für operative Eingriffe, Systeme zur Bildgebung in vivo wie auch in vitro aber auch Komponenten wie biokompatible Antriebe und Sensoren.

Insbesondere diese Sensor-Aktor-Systeme zum Aufbau von cyber-physical systems werden hinsichtlich der elektromechanischen Wandlerprinzipien, Integration von Sensorik und Elektronik aber auch beispielsweise bezüglich der Sicherheit für Patienten und Personal entwickelt, aufgebaut und charakterisiert.

Mit Hilfe von KI-Algorithmen schaffen wir die Schnittstelle zwischen elektromechanischen und informationstechnischen Fragestellungen zur Unterstützung von Entscheidungsfindungsprozessen in der Diagnostik und Assistenzsystemen in der Therapie.

Die folgende Fotostrecke gibt einen Überblick über aktuelle und zurückliegende Forschungsthemen.

Fotostrecke

Ihr Ansprechpartner

Peter P. Pott
Prof. Dr. rer. nat. habil.

Peter P. Pott

Institutsleitung

 

Institut für Medizingerätetechnik

Pfaffenwaldring 9, 70569 Stuttgart

Zum Seitenanfang