Elektrische Felder

Piezo und Elektrostatische Antriebe

Elektrostatisch induzierte Festkörperwandlung und direkte Nutzung elektrostatischer Kräfte.

Zielsetzung

Für verschiedene funktionale Fragestellungen sind Motoren, die in einem Magnetresonanz-Scanner eingesetzt werden können, sinnvoll. Das bedeutet konkret, dass auf elektrisch leitfähige Materialien größtenteils und auf ferromagnetische Materialen vollständig verzichtet werden muss. Darüber hinaus sind Stromfluss und resultierende Magnetfelder so weit als möglich zu vermeiden. Am IMT werden dazu elektrostatische Antriebe untersucht.

Piezoelektrische Antriebe eignen sich für Aufgaben, bei denen ein Schaltzustand monostabil eingehalten werden muss gut, da nur der Ladungsabfluss im Piezomaterial kompensiert werden muss. Mögliche Anwendungen sind beispielsweise Shuntventile, die den Fluss des Liquors aus dem Hirn kontrollieren sollen.

Elektrostatischer Motor (c) Shinsei Motors
Elektrostatischer Motor
Zum Seitenanfang